Homöopathische Klassiker für die Reiseapotheke

Cocculus bei Reiseübelkeit:

Leitsymptome: Schwindelgefühl, Schweißausbruch, Übelkeit, Nervosität

Dosierung: Globuli D6, bis zu drei Tage vor Reiseantritt 3 x täglich 5 Globuli, während der Reise 4 – 6-mal 5 Globuli im Abstand von ca. einer Stunde

Nux vomica bei gestresstem Magen:

Leitsymptome: Übelkeit, Brechreiz, Magendrücken, Kopfschmerzen, Darmträgheit

Dosierung: Globuli D6, bei akuten Beschwerden: am ersten Tag bis zu stündlich 5 Globuli, am 2. Tag alle zwei Stunden, ab dem 3. Tag 3 x täglich 5 Globuli

Okoubaka bei Reisedurchfall:

Leitsymptome: Durchfall, oft gepaart mit Erbrechen und Übelkeit

Dosierung: Globuli D3, bei akuten Beschwerden: am ersten Tag bis zu stündlich 5 Globuli, am 2. Tag alle zwei Stunden, ab dem 3. Tag 3 x täglich 5 Globuli

Veratrum album bei Kreislaufproblemen:

Leitsymptome: Schwächeanfall, kalter Schweiß, Blässe, muss sich hinlegen

Dosierung: Globuli D6, je nach Beschwerden alle paar Minuten fünf Globuli auf die Zunge, insgesamt drei Mal, danach bis zu stündlich anwenden, am 2. Tag alle zwei Stunden, ab dem 3. Tag 3-mal täglich 5 Globuli.

Cantharis bei brennenden Schmerzen:

Leitsymptome: bei Entzündungen, Verbrennungen, Brandblasen, bei brennenden Schmerzen beim Wasserlassen (Harnwegsinfekte), auch als Zusatz zur Antibiotikagabe

Dosierung: Globuli D6, am 1. Tag bis zu stündlich fünf Globuli auf die Zunge, am 2. Tag alle zwei Stunden, ab dem 3. Tag 3-mal täglich 5 Globuli

Argentum nitricum bei Lampenfieber vor Reiseantritt:

Leitsymptome: Reisefieber, innere Unruhe, inneres Zittern, häufiger Gang zur Toilette

Dosierung: Globuli D12, 2-mal täglich 5 Globuli, sobald die Unruhe aufgrund der Reisevorbereitungen anfängt